Seite drucken

CCB Residenzen 2017

Residenz I

 

LOIBACH  24.-28.Juli 2017

zur LANGEN NACHT DES TANZES

WERNER BERG MUSEUM TANZPROJEKT | KIND – KINDER

zur Ausstellung Gottfried Helnwein

Werner  Berg | Gottfried Helnwein | Hermann Falke | Skulpturengarten | Sparkasse Innenhof | Sraße

Anna Hein (Choreografische Leitung/Tanz) | Dominik Grünbühel, Luke Baio (Choreografie/Tanz), Julian Vogel (Produktion)|Rosalie Wanka (Choreografie/Tanz)

 


Reseidenz II

 

BLEIBURG, 24.-18.Juli 2017

zur LANGEN NACT DES TANZES

TanzArchitektur

Hygin Delimat&Dancers

BODY BUILDING

Live Drums

 


Residenz III

 

BLEIBURG, 24.-18.Juli 2017

zur LANGEN NACT DES TANZES

TanzStraße

Pupentanzprojekt

IN THE MOMENT

 


Residenz IV

 

TONHOF/Maria Saal | 15.-24. August 2017

Dominik Grünbühel, Luke Baio (Choreografie, Tanz) | Julian Vogel (Dramaturgie, Produktionsleitung)

 

zur Erarbeitung der 2.CCB PRODUKTION 2017  

VON DRAUSSEN NACH DRINNEN (Arbeitstitel)

1-2 Showings August 2017  im Tonhof-„Stadl“, Herbst in Villach (Schule)

Uraufführung 2018 Bleiburg/Pliberk, Kulturni dom, Datum noch nicht feststehend

 

dazu Dominik Grünbühel&Luke Baio:

 

Eine Recherche, die unsere hoch technisierten Mittel und den Performanceraum  natürlichen Materialien und dem ländlichen Raum gegenüberzustellt, um dann eine abendfüllende Performance im formalen Guckkasten des Kulturni dom zu gestalten. Anstelle des üblichen Prozesses im Studio, möchten wir draußen beginnen mit einer Material- und Inspirationssammlung um dann unsere technischen, digitalen Stilmittel und Know-how, der Landschaft, den Orten und den Menschen in Bleiburg und Maria Saal gegenüberzustellen….

 

Ästhetisch möchten wir uns an den Holzschnitten Werner Bergs orientieren. Wir möchten Wege finden um Bergs Charakterstudien und Landszenen in unser zeitgenössisches, mediales Schaffen zu transponieren. Die Weite, die Möglichkeit zu atmen in den kargen, oft düsteren Arbeiten – dem möchten wir uns in unserer transmedialen Herangehensweise annähern. Mit Stilmitteln der Animation, Kinematographie, Live-Video, Projektion aber natürlich auch unserer eigentlichen Herkunft – dem Tanz, dem Körper, der Choreographie möchten wir eine visuelle Sprache entwickeln.

Diese Prozesse werden auch an junge Menschen im Rahmen eines Schulprojekts vermittelt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.ccb-tanz.at/ccb-residenzen-2017/