HIDDEN SENSES

Hidden senses
Choreographie/Tanz: Anna Hein
Musik/ Komposition: Kim Nyberg

Durch einen Schicksalsschlag gerät der Alltag 
aus den Fugen. Nichts ist mehr so wie es 
früher war, denn das Innere Empfinden hat 
sich verändert.
Neue Gefühle drängen sich auf.
Sie können gelebt oder müssen aber tief im 
Körper versteckt werden.


Eine Frau schiebt ein Hendl in den Ofen.....
Gäste und Familie sitzen am Tisch...
Alles ist bereitet. Das Fest kann beginnen...
 
Es wird gelacht, gesprochen, erzählt...
Das Kind will ein Flügerl zum Abnagen!
Danach gehen alle ins Bett.

Nur die Frau sitzt beim Kachelofen 
und beginnt zu Beben.
Es bebt in ihr.

Mehr und mehr.
Es geht etwas vor sich.
In Ihr.

(Der Notarzt wird gerufen.)

Der Schlaganfall ihrer Mutter am 14. März 2018 veranlasst die Choreographin und Tänzerin Anna Hein zur 
Kreation ihres neuen Stückes HIDDEN SENSES.

Durch die Verbindung der Beobachtung der veränderten Wahrnehmung ihrer Mutter und freien Assoziationen 
emotional- tief-liegenderen Schichten zeigt die ausdrucksstarke Anna Hein an ihrem eigenen Körper, wo sich 
„Ungewolltes“ oder „Schwer-Lebbares“ versteckt – wie sich versteckte Gefühle manifestieren und sich 
Ausdrucks-und Kommunikationsmöglichkeit gewaltig verändern.

Wie sinnhaft ist ein Leben noch, wenn die gewohnten Sinne nicht mehr funktionieren?

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.ccb-tanz.at/hidden-senses/