Lange Nacht des Tanzes 2022 in Bleiburg
Dolga noč pesa 2022 v Pliberku

Fr/pe 01.07.2022 17:30

Eröffnung/Otvoritev: Werner Berg Museum Skulpturengarten
Bis Mitternacht/do polnoči!

Ticketreservierung/rezervacija vstopnic: mirjam@ccb-tanz.at

Weitere Infos folgen bald! Informacije sledijo!

Die Lange Nacht des Tanzes kommt am 01. Juli nach vier Jahren wieder zurück in die Heimatstadt des Centers of Choreography Bleiburg/Pliberk. Nach der Eröffnung im Skulpturengarten des Werner Berg Museums um 17:30 wird an mehreren Schauplätzen wie dem Kulturni Dom, dem Bründlteich, der alten Pinselfabrik, dem Tanzstudio Kunauer, dem Pfarrhof und vielen weiteren Orten, zeitgenössischer Tanz in seiner ganzen Vielfalt gezeigt. Das Publikum wird sich dabei wieder auf die Reise durch Bleiburg begeben und dabei über 10 Tanzperformances von fast 30 Tänzer:innen aus 10 verschiedenen Ländern sehen.

1. julija pride Dolga noč plesa koreografskega centra Bleiburg/Pliberk spet nazaj v domače mesto Pliberk! Po otvoritvi v vrtu skulptur muzeja Werner Berg ob 17:30 bomo kazali:e raznolikost sodobnega plesa na mnogo odrih, kot v Kulturnem Domu, pri ribniku Bründl, pri stari tovarni čopičev, v farovžu itd. Publika se bo podala na sprehod po Pliberku in lahko videla nad 10 plesnih performansov s skoraj 30 plesalci:kami iz 10 držav!

HIGHLIGHTS 2022:

Lia Ujčič und Vincent Wodrich, die wir bereits aus „JEMAND. Eine Hommage an Johann Kresnik“ kennen, werden in einer einwöchigen Residenz beim Bründl an ihrer Performance „somethingtouching“ arbeiten. Hanna Novak, eine junge Kärntner slowenische Tänzerin, erhält ein CCB-Stipendium und wird gemeinsam mit einem Mentor mehrere Kurzstücke choreographieren. Die französisch-deutsche Tänzerin Julie Peters wird vor Ort einen interaktiven Audio-Walk erarbeiten, bei dem sich das Publikum bei der LNT mit Kopfhörern auf einen tänzerischen Spaziergang durch Bleiburg begeben wird. Eine Premiere ist auch die Tanzfotoausstellung der polnischen Fotografin und Tänzerin Kata Kwiatkowska im Pfarrhof. Speziell für die Lange Nacht des Tanzes hat sie das Plakatbild fotografiert, auf dem die griechische Tänzerin Eva Georgitsopoulou zu sehen ist, die während der Langen Nacht des Tanzes mit ihrem Solo in der Pinselfabrik auftreten wird. Zum großen Finale im Pfarrhofsgarten lädt das CCB mit Riccardo Buscarini das Publikum selbst zum Tanzen ein!

Lia Ujčič in Vincent Wodrich, ki ju poznamo že iz „NEKDO. Poklon Johannu Kresniku“, bosta v enotedenski rezidenci pri Bründlu naprej razvila performans „somethingtouching“. Hanna Novak, mlada koroška slovenska plesalka, je prejela CCB-štipendijo in bo skupaj z mentorjem koreografirala več kratkih performansov. Francosko-nemška plesalka Julie Peters bo razvila interaktivni zvočni sprehod, v katerem se bo publikas slušalkami podala na plesni pohod po Pliberku. Prvič imamo tudi razstavo plesnih fotografij poljske fotografinje in plesalke Kate Kwiatkowske v župnišču. Posebej za Dolgo noč plesa je fotografirala sliko plakata, ki prikazuje grško plesalko Evo Georgitsopoulou, ki bo pri Dolgi noči plesa nastopila pri stari tovarni čopičev. Za veliki finale v farovžu vabi mo publiko na ples z Riccardom Buscarinijem!

Grafikdesign: Samo Stern

PROGRAMM / PROGRAM

Lia Ujčič & Vincent Wodrich – somethingtouching (Residenzkünstler:innen) (SLO/D)

Riccardo Buscarini – Io vorrei che questo ballo non finisse mai (IT)

SubsTanz – Kuckucksnest (AUT)

Eva Georgitsopoulou – miTerra (GR)

Zoi Efstathiou – We find each other in the plenum (GR)

Roni Rotem – Welcome to Virtual Women (ISR)

Hanna Novak – Stipendium (AUT)

Julie Peters – Unsere gemeinsamen Geräusche (Audio Walk FR/D)

Kata Kwiatkowska – Dear dance (Fotoausstellung) (POL)

„JEMAND. Eine Hommage an Johann Kresnik / NEKDO. Poklon Johannu Kresniku” (Videoprojektion)

Showing “FAUSTLOS”

LNT-Team:

Künstlerische Leitung: Anna Hein

Kuratierung: Anna Hein, Hanspeter Horner, Mirjam Sadjak

Produktionsleitung: Mirjam Sadjak

Geschäftsführung: Jutta Mitteregger

Technische Leitung/vodja tehnike: Mathias Kunauer (in Unterstützung von/podpora: Milan Piko)

Produktionsassistenz vor Ort/asistenca produkcije: Vincenzo Gatta

In Unterstützung vom Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport, die Kulturabteilung des Landes Kärnten, der Stadtgemeinde Bleiburg, der Tourismusregion Klopeiner See-Südkärnten, dem Werner Berg Museum, dem Kulturni Dom, dem Tanzstudio Kunauer.