Foto: Regina Brocke

Ismael Ivo (1955 – 2021)

Der viel zu frühe Tod von Ismael Ivo lässt auch das Center for Choreography Bleiburg/Pliberk betroffen zurück. Die Tanzwelt verliert einen unverwechselbaren Protagonisten des Tanztheaters, Initator, Vermittler, Tänzer und Choreographen. Ismael Ivos unverwechselbarer und kraftvoller Stil prägte auch die Ästhetik des Pioniers des deutschen Tanztheaters und Schirmherren des Center for Choreography Bleiburg/Pliberk Johann Kresnik. In Zusammenarbeit mit Johann Kresik entstanden die Erfolgsstücke „Francis Bacon“ (1994) und „Othello“ (1996). Noch 2019 durften wir im Rahmen der Gedenkfeier an Johann Kresnik am 05. Oktober 2019 in Bleiburg ein ursprünglich von Kresnik choreographiertes Solo von Ismael Ivo miterleben. Seine Stärke, Leidenschaft und Kraft wird uns für immer in Erinnerung bleiben und beeindrucken. Ismael Ivos Worte ebben noch weiter in uns nach und begleiten uns im kulturellen Schaffen:
„Es ist möglich. Verliert nie die Hoffnung auf Veränderung!“

Den Angehörigen möchten wir unser tiefes Beileid und Mitgefühl ausdrücken.

Smrt Ismaela Iva prizadene tudi CCB. Plesni svet izgubi protagonista plesnega gledališča, pobudnika, mediatorja, plesalca in koreografa. Zmotljiv in močan slog Ismaela Iva je oblikoval tudi estetiko pionirja plesnega gledališča in pokrovitelja CCB-ja Johanna Kresnika. Uspešni deli „Francis Bacon“ (1994) in „Othello“ (1996) sta nastali v sodelovanju z Johannom Kresikom. Leta 2019 smo lahko v okviru spominske slovesnosti Johanna Kresnika 5. oktobra 2019 doživeli solo Ismaela Iva, ki ga je prvotno koreografiral Kresnik. Njegova moč in strast nas bosta za vedno navduševala. Besede Ismaela Iva nas naj spremljajo pri našem kulturnem delu:

„Možno je. Nikoli ne izgubite upanja na spremembe!“

Prijateljem*icam želimo izreči globoko sožalje.

Center for Choreography Bleiburg/Pliberk, 09.04.2021